INFOS FÜR ELTERN, LEHRER & BERUFSBERATER

Transportprofi? Karriere?

Ein echter Traumjob – mit viel Eigenverantwortung und viel Zukunft. Man hört es oft: Übermüdet, kaum Zuhause und schlechte Umgangsformen. Aber zum Glück müssen wir ja nicht alle in Büros arbeiten. Strassentransportfachleute fahren solchen Dingen einfach davon. Lassen Sie sich von einigen spannenden Fakten über die Transportbranche überraschen.


Was muss ein zukünftiger Transport-Profi mitbringen?
Für die Ausbildung und das spätere Berufsleben sind wichtig: Abgeschlossene Volksschule, Verantwortungsbewusstsein, selbständiges Arbeiten, eine hohe Konzentrationsfähigkeit, Körperliche Fitness und Gesundheit (Zeugnis von Vertrauensarzt), technisches Geschick, Kontaktfreude, Teamfähigkeit, Belastbarkeit und Spass am Unterwegssein.


Hat die Transportbranche eine Zukunft?
Ja, sogar eine sehr gute. Die voranschreitende Vernetzung von Unternehmen, Handelspartnern, lokalen Erzeugern, wie zum Beispiel Bauern, und verschiedenen Ländern braucht vor allem eins: Einen reibungslosen Waren-/ und Güterverkehr. Und der Schienenverkehr kann diese Aufgaben allein nicht stemmen. Der Bedarf an professionellen Fahrern ist derzeit schon hoch und wird definitiv weiter ansteigen.


Sind 40 Jahre am Steuer dann alles?
Die Transport-Branche besteht natürlich nicht nur aus Fahrern, auch wenn diese ihr Fundament bilden. Wer an Weiterbildungen und Zusatzausbildungen interessiert ist, hat dazu vielfältige Möglichkeiten. Wer auf der Strasse bleiben möchte, weil es ihm Spass macht, kann sich auf Personen- oder Ausnahme- Gefahrguttransporte spezialisieren, oder eine Ausbildung zum Lastwagenfahrlehrer machen – oder abseits der Strasse in die Logistik wechseln, eine höhere Fachprüfung zum Disponent Transport und Logistik, Betriebsleiter oder sogar ein Studium zum CAS-Manager absolvieren. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Weitere Informationen dazu finden Sie unter astag.ch/berufswelt/karriere-selbstaendigkeit/
Mehr Informationen